Forum

Thema: "Neuanfang"


Ju L.
28.04.2022 20:41
reg. Mitglied
Also bist du nicht in der Lage vernünftig zu kommunizieren?

Mia Le
28.04.2022 21:30
reg. Mitglied
Auch Google weiß die Lösung nicht. Also ich mache morgen auch einen Neuanfang. Ich stehe wieder auf und koche Kaffee ich habe die Chance das es ein guter Tag wird doch hab ich jetzt schon riesige Angst davor das es nicht so wird.

Ju L.
28.04.2022 21:35
reg. Mitglied
Aber Hey vielleicht wird der Kaffee richtig gut...

Mia Le
28.04.2022 21:38
reg. Mitglied
Das stimmt...vielleicht stell ich die Tasse einfach mal links hin dann hab ich neue Bewegungen im Alltag und das ist der Neuanfang. Es gibt Chancen das sich auch andere Muskeln aufbauen. Ohje wenn nicht? Ich hab Angst....

Martin X.
29.04.2022 04:48
reg. Mitglied
Wer nicht den Mut hat neu Anzufangen, wir auch kaum das erreichen was er möchte. Da er weiterhin in der Vergangenheit Lebt aber nicht das Richtige war. Das könnte man nun auf vieles weitere übertragen. Kleiner Satz große Wirkung

Ju L.
29.04.2022 07:05
reg. Mitglied
Das ist dein Spruch nur anders formuliert. Also keine neue Erkenntnis... und wie schon geschrieben: nicht jeder hat Angst vor einem Neuanfang.. von daher ist deine Aussage "ihr müsst noch viel lernen um zu verstehen" fehl am Platz...

Hrostock _.
29.04.2022 07:18
reg. Mitglied
Für mich ist dieses "Neu anzufangen" viel zu plakativ und viel zu allgemein.
Soll man also umziehen, neue Freunde, neue Familie, neuer Job? Außerdem ist man ab einem gewissen Alter (nachweislich) in seinen Strukturen aus Denken und Handeln recht gefangen...oder auch sehr eingefahren. Zu sagen "ich mache jetzt den Neuanfang" ist also nur warme Luft, dass eigene Ich hindert uns selber viel zu sehr daran.

Warum außerdem nicht von alten Erfahrungen und Fehlern profitieren? Warum alles über Bord werfen und hinter sich lassen?

Man muss bei solchen Sprüchen sehr differenzieren. Sowas einfach in die Runde werfen und wer es nicht versteht muss noch viel lernen ist recht arroganz und überheblich. Und trotz mehrfacher Nachfragen kommst Du nicht von Deinem hohen Ross herunter um es zu erklären. Das spricht leider auch Bände.

Ju L.
29.04.2022 07:21
reg. Mitglied
@Hro...

Ulrike Spunkt
29.04.2022 08:02
reg. Mitglied
@MartinXxxxx: gönn dir doch auch einen Neuanfang und lerne nochmal das Schreiben neu. Kleiner Satz, große Wirkung....

Ich finde solche Floskeln fürchterlich. Wie Hrostock schon sagt, plakativ und allgemein, jeder Mensch handelt individuell, und solche Sprüche helfen nur den Menschen, die für alles im Leben eine Gebrauchsanweisung brauchen.

Martin X.
29.04.2022 09:20
reg. Mitglied
Ulrike lerne Anstand. Ach ja ich hab komplett neu Angefangen Aber ich glaube das sollte mehr machen

Ulrike Spunkt
29.04.2022 09:27
reg. Mitglied
Warum sollten das mehr machen?

Hrostock _.
29.04.2022 09:42
reg. Mitglied
Ich finde Selbstreflexion viel wichtiger und zielführender, als sich erst über Jahre "zu verlaufen", dann alles über Bord zu werfen und aufwändig neu anzufangen. Schade um soviel Zeit und Kraft.

Bisher kommen leider weiterhin nur abgedroschene Sprüche, keine Antworten, nichts mit Substanz. Aber so langsam erkenne ich einen Punkt, wo ein Neuanfang bei Dir Sinn machen könnte

Ulrike Spunkt
29.04.2022 09:50
reg. Mitglied
Ich glaube sowieso nicht, dass ein kompletter Neuanfang möglich ist. Wir Menschen haben doch nur einen Anfang, nämlich unsere Geburt. Ich kann zwar meinen Wohnort, meinen Job, meine Hobbys, meine Freunde und meinetwegen auch mein Geschlecht ändern, aber irgendetwas von meinem "alten " Leben, Erfahrungen, Erlebnisse, Erkenntnisse, bleibt doch immer bestehen.

Peppi HRO
29.04.2022 13:11
reg. Mitglied
@Ulrike: WOW, dem habe ich nichts hinzuzufügen. Wir sind die Summe unserer Entscheidungen und Erfahrungen. Das kann nicht über Bord geworfen werden, ohne sich selbst vollständig aufzugeben.

Mir gefiele der Spruch besser: Dir gefällt etwas nicht? Dann ändere es.

Martin X.
29.04.2022 14:34
reg. Mitglied
@Ulrike: Bei dir wäre dee Anstand und die Ich möchte Lustig Tour. Ein guter Neuanfang um es zu ändern, aber jedes Forum braucht sein Kasperltheater

Hrostock _.
29.04.2022 14:34
reg. Mitglied
Das meinte ich mit "Außerdem ist man ab einem gewissen Alter (nachweislich) in seinen Strukturen aus Denken und Handeln recht gefangen...oder auch sehr eingefahren".

Irgendwann kommt man aus seiner Haut eh nicht meh raus. Die vergangenen Jahre und Jahrzehnte haben einen geprägt. Daher gibt es diesen ominösen Neuanfang nicht wirklich. Man redet es sich schön, aus diversen Gründen. Und am Anfang mag es funktionieren und einem gut tun. Ist aber weder von Dauer, noch ist man dann man selber...verstellen trifft es wohl ganz gut.
Besser ist es doch, schlimme Ereignisse ordentlich zu verarbeiten, anstatt sie nur zur Seite zu schieben. Irgendwann holen sie einen wieder ein.

Ju L.
29.04.2022 14:42
reg. Mitglied
Also in keinem Punkt war Ulrike lustig... und an welcher Stelle du Anstand vermisst ist nicht offensichtlich... aber sicher bekommt man darauf auch keine erklärende Antwort...
Bitte melde dich an, um Beiträge hinzuzufügen.