Mariah Carey stolpert ins Talkstudio - und lässt dabei tief blicken

City- & Szenenews

City- & Szenenews
© stocklight
05.11.2009

Wenn man vor lauter Bäumen den Wald nicht sieht... oder wenn man, wie in Mariah Carey's Fall, vor lauter Busen die Stufe verpasst.

Langsam und elegant setzte sie einen Fuß vor den anderen, als sie zu Talkmaster Jay Leno ins Studio stolzierte. Schritt für Schritt. Dennoch legte Mariah Carey fast eine Bruchlandung hin, als sie über eine Stufe stolperte.

Wie Mariah später verrät, waren angeblich ihre High Heels Schuld an dem kleinen Schlamassel: Kurz vor der Show sei ein Riemchen gerissen, was der Diva in den Schuhen jeglichen Halt genommen hatte. Auf Jay Leno, der es sich natürlich nicht nehmen ließ, ein paar Witze über das Missgeschick zu reißen, reagierte sie gelassen: Die kleine Einlage habe sie extra im Flugzeug geübt, um den Talkmaster ein wenig nervös zu machen.

Tiefe Einblicke

Um Leno nervös zu machen, hätte es diese Übung allerdings gar nicht gebraucht:
Ihr hautenges, schwarzes Kleid ließ so tief blicken, dass schon Minuten später niemand mehr einen Gedanken an den Zwischenfall verschwendet haben dürfte. Die Sorge darüber, dass ihre Oberweite jeden Moment aus dem Ausschnitt fallen könnte, fiel in jedem Fall größer aus, wie das Video des gesamten Auftrittes auf Mr. World Premiere zeigt.

Der eigentliche Grund für den Besuch beim Talk-Giganten war der Karriere-Aufwind, der derzeit um Mariah Carey weht: Es galt, sowohl ihr neues Album "Memoirs Of An Imperfect Angel", als auch den Film "Precious" und ihr neues Parfum zu promoten, was ihr mit diesem Auftritt sicherlich gelungen sein wird.

(nm)
weitere Nachrichten aus der Kategorie „City- & Szenenews“:
Immer noch keinen Partner gefunden? Am 01. November veranstaltet das Singleportal MV-Spion.de zusammen mit der Firma BM Event das größte Flirt- und Singleevent "La Boum" in Rostock. Dafür wird die Allround Arena Rostock in eine gigantische Single Arena umgewandelt. » mehr lesen
Diskriminierung oder lediglich polizeiliche Erfahrung? Weil ihn ein Bundespolizist aufgrund seiner Hautfarbe kontrollierte, erstattete ein dunkelhäutiger Deutscher Anzeige - und verlor. » mehr lesen
In Großbritannien steigt der Absatz erotischer E-Books. Auch in Deutschland könnte das unerkannte Konsumieren erotisch-brisanter Geschichten Schule machen. » mehr lesen